Prostata (transrectal) / Gebärmutter und Eierstöcke (transvaginal)

German
Terminvereinbarung: erforderlich
Wichtige Informationen,
Vorbereitung:
Merkblatt Ultraschall
Kontrastmittel: nicht erforderlich

Haupteinsatzgebiet des transrectalen Ultraschalls:

  • Volumen der Prostata bei Prostatavergrößerung (Beschwerden beim Urinieren)
  • Struktur der Prostata zum Nachweis oder Ausschluss gutartiger und bösartiger Gewebsanteile
  • Veränderungen, die über die Prostata hinausreichen
  • Vergrößerte Lymphknoten im Prostatabereich

Untersuchungsablauf des transrectalen Ultraschalls:

Die Untersuchung erfolgt in Seitenlage. Ein kleiner, mit einer Schutzhülle überzogener Schallkopf wird vorsichtig in den Enddarm eingeführt. Sämtliche Abschnitte der Prostata werden vom Arzt abgebildet und dokumentiert. Die Untersuchung ist in der Regel nicht schmerzhaft und dauert etwa 5 bis 10 Minuten.

Haupteinsatzgebiet des transvaginalen Ultraschalls:

  • Form, Größe und Struktur der Gebärmutter
  • Myome
  • Breite der Schleimhaut der Gebärmutter
  • Lage, Form und Größe der Eierstöcke
  • Zysten (flüssigkeitsgefüllte Hohlräume)
  • Tumore

Untersuchungsablauf des transvaginalen Ultraschalls:

Die Untersuchung erfolgt in Rückenlage mit aufgestellten Beinen. Ein kleiner, mit einer Schutzhülle überzogener Schallkopf wird vorsichtig in Ihre Scheide eingeführt. Sämtliche Abschnitte der Gebärmutter und der Eierstöcke werden vom Arzt abgebildet und dokumentiert. Die Untersuchung ist in der Regel nicht schmerzhaft und dauert etwa 5 bis 10 Minuten. Während der Menstruation wird keine Ultraschall-Untersuchung durchgeführt.

  • MRT
  • Icon computertomographie
    CT
  • Mammographie
  • Icon Röntgen
    Röntgen
  • Icon Ultraschall
    Ultraschall
  • Icon Knochendichte
    Knochendichtemessung
  • Icon HerzCT
    CT des Herzens
  • Icon pet ct
    PET-CT
  • Schilddrüsen-Diagnostik