MR Bauchraum (Abdomen)

German
Terminvereinbarung: erforderlich
Wichtige Informationen,
Vorbereitung:
Merkblatt MagnetResonanzTomographie (MRT)
Implantatabklärung
Angst in engen Räumen
PatientInneninformationsblatt MRT
Information for patients MRT
Kontrastmittel: oft erforderlich

Haupteinsatzgebiete:

  • unklare Veränderungen der Bauchorgane, die durch eine Ultraschalluntersuchung oder eine ComputerTomographie (CT) nicht geklärt werden konnten
  • 3-dimensionale Darstellung des Gallen- und Harntraktes
  • mit Flüssigkeit gefüllte Hohlräume (Zysten), Tumore und sonstige Veränderungen des weiblichen Genitaltraktes
  • Erkrankungen der Prostata

Region Ober- / Mittelbauch: 

  • Sie liegen in Rückenlage, mit dem Kopf voran, auf der MRT-Tischplatte und legen Ihre Arme über den Kopf.
  • Der Kopf befindet sich teils außerhalb der Röhre.
  • Eine so genannte "Spule" wird um den Bauch angelegt. Über diese werden die Signale aus dem Körper empfangen.
  • Ist eine intravenöse Kontrastmittelinjektion erforderlich, erfolgt diese über den zuvor gelegten Venenzugang, der an einer Spritze (Injektor) angeschlossen wird.

Region Unterbauch:

  • Sie liegen in Rückenlage, mit dem Kopf oder den Füßen voran, auf der MRT-Tischplatte.
  • Der Kopf befindet sich am Rand der Röhre.
  • Eine so genannte "Spule" wird um den Bauch angelegt. Über diese werden die Signale aus dem Körper empfangen.
  • Ist eine intravenöse Kontrastmittelinjektion erforderlich, erfolgt diese über den zuvor gelegten Venenzugang, der an einer Spritze (Injektor) angeschlossen wird.

Die "Magnetröhre" ist innen beleuchtet, sie ist belüftet und am Kopf- und Fußende offen. Durch ein Fenster ist ein Sichtkontakt zu Ihnen gegeben. Sie können jederzeit über eine Gegensprechanlage oder eine Glocke mit Ihrem / Ihrer AssistentIn Kontakt aufnehmen. Das Gerät erzeugt während der Untersuchung laute Klopfgeräusche. Aus diesem Grund bekommen Sie vor der Untersuchung Ohrstöpsel oder Kopfhörer angeboten.

Wir bitten Sie, jegliche Bewegungen während der Untersuchung zu vermeiden, da diese auf den Bildern Störungen verursachen und die Auswertung / Befundung durch den Arzt beeinträchtigen. 

  • MRT
  • Icon computertomographie
    CT
  • Mammographie
  • Icon Röntgen
    Röntgen
  • Icon Ultraschall
    Ultraschall
  • Icon Knochendichte
    Knochendichtemessung
  • Icon HerzCT
    CT des Herzens
  • Icon pet ct
    PET-CT
  • Schilddrüsen-Diagnostik