Gefäße

German
Terminvereinbarung: erforderlich
Wichtige Informationen,
Vorbereitung:
Merkblatt Ultraschall
Kontrastmittel: nicht erforderlich

Haupteinsatzgebiete:

  • Halsschlagadern
  • Gefäße des Bauchraumes und der Leisten

Bei der Untersuchung werden nicht nur die Gefäße dargestellt, sondern es kann auch das fließende Blut untersucht werden. Dabei lässt sich feststellen, welche Blutmenge durch die Gefäße fließt, ob der Durchfluss behindert ist und in welche Richtung das Blut fließt. Das fließende Blut wird je nach Richtung rot oder blau dargestellt. Diese zusätzliche Information im Ultraschall gelingt durch einen ganz bestimmten physikalischen Effekt, der entsteht, wenn sich die Quelle und der Beobachter von Schallwellen aufeinander zu- oder voneinander wegbewegen. Die Quelle ist das fließende Blut, der "Empfänger" quasi der Schallkopf, der die Schallwellen misst. Dieser physikalische Effekt wurde vom Österreicher Christian Doppler 1842 entdeckt. Da der Effekt hier zur Anwendung kommt und färbig dargestellt wird, nennt man diese Form der Untersuchung auch (Farb-)Dopplersonographie.

  • MRT
  • Icon computertomographie
    CT
  • Mammographie
  • Icon Röntgen
    Röntgen
  • Icon Ultraschall
    Ultraschall
  • Icon Knochendichte
    Knochendichtemessung
  • Icon HerzCT
    CT des Herzens
  • Icon pet ct
    PET-CT
  • Schilddrüsen-Diagnostik